Fugenlos – Wall2Floor

Wall2Floor ist ein mineralisches System für die fugenlose Gestaltung von Wänden und Böden.

Die Welt verändert sich. Farben und Materialien nehmen neue Formen an und die Oberflächen bekommen eine neue Bedeutung.

Wall2Floor gibt Ihnen die Möglichkeit in einer klassischen, zeitgemässe Umgebung eine moderne, unkonventionelle Beschichtung anzubringen, die Licht und Materialien vereint. Wall2Floor ist ein Verbundsystem, das die neusten Architekturtendenzen im hochwertigen Wohnungsbau ermöglicht.

Es erlaubt durchgehend funktionelle und dekorative Beschichtungen auf horizontalen und vertikalen Oberflächen.

Einsatzbereiche:

Das System Wall2Floor ist sowohl für Anwendungen im Wohnungsbau, wie auch im Gewer­bebau ideal. Es kann in Büros, Wohnzimmer, Badezimmer, Showrooms, Küchenrückwänden usw. eingesetzt werden.

Mit Wall2Floor können Untergründe die bereits beschichtet sind, saniert werden.

Das System Wall2Floor kann auf folgenden Untergründen angewendet werden:

  • Beton und Zementuntergründe

  • Estriche (herkömmliche Zement-, Heizestriche)

  • Mit Keramik, Feinsteinzeug, Mosaik, geflieste Flächen

  • Oberflächen mit bestehender Epoxid- oder Polyurethanbeschichtung

  • Oberflächen aus Naturstein

  • Flächen aus Mischgütern verschiedener mineralischer Art, vorausgesetzt, sie sind saugfähig

  • Neuer und alter Putz auf Basis hydraulischer Bindemittel

  • Dekorative Beschichtungen organischer oder mineralischer Art

Optik und Belastbarkeit:

Wall2Floor ist ein Naturprodukt und wird mit der Handschrift des Verarbeiters bei Ihnen appliziert. Daher besteht die Möglichkeit, dass der Farbton heller oder dunkler sein kann als der, den Sie auf der Musterfläche gesehen haben. Die Wirkung mit Lichteinfluss, in einem grossen Raum, kann den Farbton lebendiger und mit mehr Nuancen wirken lassen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass es an einigen Stellen etwas mehr glänzender oder matter erscheint. Wall2Floor bietet ihnen einen sehr robusten und angenehmen Wand- oder Bodenbelag. Jedoch ist es möglich, dass bei starken Belastungen, wie zum Beispiel Kratzspuren eines kräftigen Hundes, Spuren entstehen können.

_DSC9052_red.jpg
_DSC9169_red.jpg
_DSC9148_red.jpg